Es ist ganz natürlich, dass ein Mensch, der vorzeitig stirbt, sein Bestes tut, um sich selbst zu retten. Das ist die Pflicht eines jeden. Obwohl der Tod sicher ist, sollte jeder versuchen, ihn zu vermeiden und dem Tod nicht widerstandslos zu begegnen, denn jede lebende Seele ist von Natur aus ewig. Da der Tod eine Strafe ist, die im verdammten Leben der materiellen Existenz auferlegt wird, basiert die vedische Kultur auf der Vermeidung des Todes (tyaktvā dehaṁ punar janma naiti). Jeder sollte versuchen, Tod und Wiedergeburt zu vermeiden, indem er das spirituelle Leben kultiviert, und sollte sich nicht dem Tod unterwerfen, ohne ums Überleben zu kämpfen. Jemand, der nicht versucht, den Tod aufzuhalten, ist kein intelligentes menschliches Wesen.

Quelle: A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (Ausgabe 2014), „Srimad Bhagavatam“, Zehnter Canto, Kapitel 01 – Text 48

(Visited 1 times, 1 visits today)
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    1
    Share