„Krishna-Bewusstsein ist sehr einfach. Chanten Sie einfach diese sechzehn Worte: Hare Krishna, Hare Krishna, Krishna Krishna, Hare Hare, Hare Rama, Hare Rama, Rama Rama, Hare Hare. Wenn wir anfangen, dieses Mantra zu chanten, kommen wir direkt in Kontakt mit dem Höchsten Herrn. Das macht uns gereinigt. Wenn wir in die Nähe des Feuers gehen, wird uns warm. Ähnlich beginnt unsere Reinigung, wenn wir direkt mit dem Höchsten Geist in Berührung kommen. Wenn du also dieses Hare Krishna, Hare Krishna chantest, wird dein unreines Bewusstsein gereinigt und du wirst wissen, was du bist. Das Chanten von Hare Krishna ist der Prozess der Reinigung des Geistes von allen schmutzigen Dingen. Und sobald du von allen schmutzigen Dingen gereinigt bist, sind deine materiellen Ängste vorbei. So steht es in der Bhagavad-gita [18.54]

Brahma-butah prasannatma na socati na kanksati
Samah sarvesu bhutesu mad-bhaktim labhate param

Das Wort brahma-bhuta [SB 4.30.20] bedeutet, dass man, sobald man auf die Plattform des spirituellen Verständnisses gelangt, sofort freudig wird und von allen materiellen Sorgen befreit ist. Du sehnst dich nicht mehr nach irgendeinem Gewinn, noch bist du sehr traurig, wenn es einen großen Verlust gibt (na socati na kanksati). Dann kannst du jeden auf gleicher Ebene sehen, und deine verlorene Beziehung zur Höchsten Persönlichkeit Gottes ist wieder hergestellt. Dann beginnt dein wahres Leben.
Lord Caitanya Mahaprabhu schreibt das Chanten von Hare Krishna vor. Sobald unser Herz durch das Chanten dieses Hare-Krishna-Mantras gereinigt ist, wird das lodernde Feuer unserer problematischen materiellen Existenz ausgelöscht. Wie wird es ausgelöscht? Wenn wir unser Herz reinigen, werden wir erkennen, dass wir nicht zu dieser materiellen Welt gehören. Weil die Menschen sich mit dieser materiellen Welt identifizieren, denken sie: „“Ich bin ein Inder, ich bin ein Engländer, ich bin dies, ich bin das.““ Aber wenn jemand das Hare Krishna Mantra chantet, wird er erkennen, dass er nicht dieser materielle Körper ist. „“Ich gehöre nicht zu diesem materiellen Körper oder dieser materiellen Welt. Ich bin eine Geistseele, ein Teil und eine Einheit mit dem Höchsten. Ich bin auf ewig mit Ihm verbunden und habe nichts mit der materiellen Welt zu tun.““ Das nennt man Befreiung, Wissen. Wenn ich nichts mit dieser materiellen Welt zu tun habe, dann bin ich befreit. Und dieses Wissen wird brahma-bhuta genannt. Deshalb haben diejenigen, die Krishna-bewusste Gottgeweihte sind, Schutz vor Krishna genommen, und der Anfang ist das Hören und Singen. Sravanam kirtanam visnoh.“

„Quelle: A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (Ausgabe 2014), „“Die Suche nach Erleuchtung““, Seite 11
A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (Ausgabe 2014), „“Die Wissenschaft der Selbstverwirklichung““, Seite 166 und 167″

(Visited 1 times, 1 visits today)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •