„Du kannst die heiligen Namen des Herrn überall und zu jeder Zeit chanten, aber es ist am besten, eine bestimmte Tageszeit festzulegen, um regelmäßig zu chanten. Die frühen Morgenstunden sind ideal. Sprechen Sie beim Chanten die Namen klar und deutlich aus und wenden Sie sich in einer betenden Stimmung an Krishna. Wenn Ihr Geist abschweift, bringen Sie ihn zum Klang der Namen des Herrn zurück.
Im materiellen Konzept des Lebens sind wir mit Sinnesbefriedigung beschäftigt, als wären wir auf der niederen, tierischen Stufe. Wenn man sich ein wenig von diesem Status der Sinnesbefriedigung erhebt, beschäftigt man sich mit geistigen Spekulationen, um aus den materiellen Fängen herauszukommen. Wenn man sich ein wenig von diesem spekulativen Status erhebt und intelligent genug ist, versucht man, die höchste Ursache aller Ursachen – innerhalb und außerhalb – herauszufinden. Und wenn man sich tatsächlich auf der Ebene des spirituellen Verständnisses befindet und die Stufen der Sinne, des Verstandes und der Intelligenz überwunden hat, dann befindet man sich auf der transzendentalen Ebene. Das Chanten des Hare-Krishna-Mantras erfolgt von der spirituellen Ebene aus, und so übersteigt diese Klangschwingung alle niedrigeren Bewusstseinsschichten – nämlich das sinnliche, mentale und intellektuelle. Es besteht daher keine Notwendigkeit, die Sprache des Mantras zu verstehen, es bedarf weder mentaler Spekulationen noch einer intellektuellen Anpassung, um dieses Maha-Mantra zu chanten. Es geschieht automatisch, von der spirituellen Plattform aus, und so kann jeder am Chanten teilnehmen, ohne irgendeine vorherige Qualifikation.
Wenn du allein chantest, ist es am besten, mit Japa-Perlen zu chanten. Das hilft dir, deine Aufmerksamkeit auf den heiligen Namen zu richten. Jeder Strang von Japa-Perlen enthält 108 kleine Perlen und eine große Perle, die Hauptperle. Beginne mit einer Perle neben der Hauptperle und rolle sie sanft zwischen Daumen und Mittelfinger deiner rechten Hand, während du das vollständige Hare Krishna Mantra chantest. Gehen Sie dann zur nächsten Perle und wiederholen Sie den Vorgang. Chanten Sie auf diese Weise auf jeder der 108 Perlen, bis Sie wieder bei der Hauptperle angelangt sind. Dies ist eine Runde Japa. Dann, ohne auf der Hauptperle zu chanten, drehen Sie die Perlen um und beginnen die zweite Runde auf der letzten Perle, auf der Sie gesungen haben.“

„Quelle: A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (Ausgabe 2012), „“Botschaft der Gottheit““, letzte Seite
A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (Ausgabe 2014), „“Die Wissenschaft der Selbstverwirklichung““, Seite 168″

(Visited 2 times, 1 visits today)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •