Wie großartig eine Frau auch sein mag, sie muss bereit sein, die Befehle ihres Mannes auszuführen und ihm unter allen Umständen zu gefallen. Dann wird ihr Leben erfolgreich sein. Wenn die Ehefrau genauso reizbar wird wie der Ehemann, wird das häusliche Leben mit Sicherheit gestört oder schließlich ganz zerbrechen. In der heutigen Zeit ist die Frau niemals unterwürfig, und deshalb wird das häusliche Leben schon durch kleine Zwischenfälle gestört. Entweder die Ehefrau oder der Ehemann kann die Scheidungsgesetze ausnutzen. Nach dem vedischen Gesetz gibt es jedoch keine Scheidungsgesetze, und eine Frau muss dazu erzogen werden, sich dem Willen ihres Mannes zu unterwerfen. Westler behaupten, dies sei eine Sklavenmentalität für die Frau, aber das ist es nicht; es ist die Taktik, mit der eine Frau das Herz ihres Mannes erobern kann, wie reizbar oder grausam er auch sein mag.

Quelle: A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupada (Ausgabe 2014), „Srimad Bhagavatam“, Neunter Canto, Kapitel 3 – Text 10

(Visited 4 times, 1 visits today)
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •